KFC - Ewig Knülle 15:1 (7:0)

Am vierten Spieltag der noch jungen Saison stand die Begegnung gegen die Konkurrenz aus Düsseldorf auf dem Programm. Während der KFC vom Sonnenplatz der Tabelle grüßte, versuchten die Gäste in ihrem mitterlweile 44 Anlauf auch auswärts endlich zu Punkten zu kommen.

 

Die Bedingungen waren für beide Teams perfekt! Ein in diesem Jahr noch unbespielter Rasenplatz, Temperaturen um die 20 Grad und ein Spielball, den sogar die Fifa zugelassen hätte. Kaum zu glauben, dass hier lediglich zwei Hobbymannschaften aufeinander trafen ;-)

 

Das Spiel entwickelte sich zum Selbstläufer. Der KFC, der am gestrigen Tage einige Leute daheim gelassen hatte, begann wie die Feuerwehr. 1:0, 2:0, 3:0 - 6 Minuten um. Ein etwas verspätet eingetroffener Abwehrspieler auf Seiten Ewig Knülles sorgte dann für mehr Stabilität im Spiel der Gäste, ohne den Hausherren die Dominanz zu nehmen. Daher folgten die Tore fortan nicht mehr im 2-Minuten-Takt, aber dennoch konsequent.

 

Das Spiel der Uerdinger war ein durchschnittliches. Ein paar Chancen ließ man kläglich aus, ein paar Bälle wurden unnützt vertendelt und in den Zweikämpfe zeigte man nicht immer den nötigen Biss. Zudem gesellten sich einige Zuspiele der Marke "hoch und weit" in den Spielaufbau. Aber wem will man das bei solche einem Spielstand verübeln? Am Ende gewann man trotzdem mit 15:1 und ärgerte sich mehr über das einzige und gleichzeitig unnötige Gegentor und den nicht verwandelten Elfmeter vom Geburtstagskind Markus Söller.

 

Damit bleibt der KFC auch im vierten Saisonspiel punktverlustfrei an der Tabellenspitze. Nach der Pflicht kommt nun aber die Kür! Deluxe, Joga Finito und Raffelberg warten...

 

Kurios: In der letzten Saison kassierte man in den Heimspielen gegen Markt3 United und Ewig Knülle jeweils einen Gegentreffer. Bei den Global Players bekam man 3 Tore eingeschenkt und bei den Real Zebranos spielte man zu null. Gleiche Anzahl an Gegentoren bekam man auch in diesem Jahr von der Konkurrenz. Damit sollten die Kickerz deluxe gute Chancen haben, im nächsten Spiel zweimal zuzuschlagen ;-)

 

Mannschaft des KFC: Rico, Kaya, Markus S., Simon, David, Steffen, Christoph, René, John, Christian T.

 

1:0 Christian Thomaschefski  (2., - )
2:0 John Herrmann (4., Kaya Arslancan)
3:0 Christian Thomaschefski (6., Steffen Drüggen)
4:0 Christian Thomaschefski (13, John Herrmann)
5:0 David Schoonhoven (19., Christian Thomaschefski)
6:0 John Herrmann (30., Simon Deis)
7:0 Christian Thomaschefski (43., David Schoonhoven)
8:0 Christian Thomaschefski (50., - )
9:0 Christian Thomaschefski (62., David Schoonhoven)
10:0 David Schoonhoven (63., Christian Thomaschefski)
11:0 Simon Deis (66., Steffen Drüggen)
12:0 David Schoonhoven  (67., Steffen Drüggen)
12:1   (77.)
13:1 Christian Thomaschefski (81., René Maes)
14:1 John Herrmann (85., Christian Thomaschefski)
15:1 John Herrmann (87., Simon Deis)